Punktspielberichte U14 Mannschaft

Aktuelle Tabelle

Bannewitz 1. - Grün Weiß 1.: 4:4

Heute am verregten Samstag, dem 18. November 2017, spielten wir SV Bannewitz gegen Grün Weiß Dresden. In der ersten Runde mussten wir leider nur zu dritt starten. Da ein Stammspieler, Viktor, erst später kommen konnte. Daher blieb das 1. Brett in der ersten Runde frei und der Punkt ging an Grün Weiß. Tom verlor als erster am 2. Brett durch eine misslungene Eröffnung . Rudolf gelang es letztendlich auch nicht ganz zu gewinnen und er verlor nach einer spannenden langwierigen Partie schließlich im Endspiel. Mette spielte am 4. Brett und gelang es dort zu gewinnen.
Runde 1
Die Hinrunde
Zur 2. Runde konnten wir auch wieder voll besetzt antreten. Viktor gewann sehr schnell durch eine Art Schäfer-Matt. Rudolf gewann sicher am 4. Brett. Auch Mettes Gegner gab nach vielen verloren Figuren auf. Am Ende konnten wir aus einem 3:1 Rückstand doch noch ein Unentschieden erreichen.
Gruppenbild
Das Team mit Trainer Walter Köhn
Mette Marie(18.11.2017)

SV Dresden-Striesen 1990 2 - Bannewitz 1.: 2.5:4.5

Der Spieltag begann, teilweise überraschend für beide Mannschaften, mit Ausfällen von Stammspielern auf beiden Seiten. So blieb das 1. Brett in beiden Runden unbesetzt und es wurden keine Punkte vergeben. Am 2. Brett verlor Paul seine 1. Partie, weil der Gegner, spielaktiver, kleinere Fehler ausnutzte und zum Schluss sicher gewann.
In der 2. Runde konnte Paul allein durch Anwesenheit der Mannschaft einen Punkt sichern.
Rudolf, am 3. Brett, rettete sich nach einer langen und spannenden Partie in ein Remis. Beide Spieler versuchten sich dabei mit Fehlern zu überbieten. In, zum Schluss, aussichtsloser Stellung, nur noch mit dem König und Kampfgeist, gelang es Rudolf dann noch 2 Freibauern des Gegners zu schlagen und den Dritten zu blockieren. Herzlichen Glückwunsch! Ein Unentschieden was sich wie ein Sieg anfühlte! Die 2. Runde konnte Rudolf dann klar für sich entscheiden. Der noch sehr junge Gegner war ihm einfach nicht gewachsen. Trotzdem wäre durch konzentrierte Spielweise der Grundreihenangriff mit den Türmen deutlich eher möglich und erfolgreich gewesen.
Arvid, der als Ersatzspieler kurzfristig einsprang, gewann seine 1. Partie kampflos. In der 2. Runde lieferte er, durch eine für sein Alter sehr konzentrierte und schnörkellose Spielweise, hervorragende Leistung ab und wurde mit einem Punkt belohnt. In der Partie vereinfachte er konsequent die Stellung, kam durch die individuellen Fehler des Gegners in Vorteil und siegte schließlich im Endspiel mit verwandelten Freibauern.
Jörg Querner(24.09.2017)